CDU Gemeindeverband Kirchberg stellt sich für die Zukunft NEU auf

Geschrieben von Axel Gauer. Veröffentlicht in CDU Gemeindeverband Kirchberg 2015

Neuer Vorstand CDU Gemeindeverband Kirchberg

Bernd Hoffmann ist neuer Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes Kirchberg. Die Mitgliedervollversammlung, bestehend aus den CDU Ortsverbänden Kirchberg, Sohren-Büchenbeuren, Gemünden und Dickenschied wählte Bernd Hoffmann (Gemünden) mit überwältigender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des CDU Gemeindeverbandes Kirchberg. Neue Stellvertreter sind Guido Hübinger (Sohren) und Reinhard Sody (Kirchberg). Zum Schriftführer wurde Axel Gauer (Sohren) gewählt und Jan Frenzel (Hirschfeld) fungiert als neuer Pressebeauftragter. Beisitzer sind Peter Benke (Kirchberg), Manfred Bongard (Bärenbach), Agnes Chudy (Henau), Viktor Jakobi (Kirchberg), Isabelle Kuhn (Dickenschied), Anne Neurohr (Dickenschied), Kerstin Rudat (Dillendorf), Juliane Schmidt (Sohren) und Josef Winn (Rödern).

Der scheidende Vorsitzende Wolfgang Wagner eröffnete die Mitgliedervollversammlung mit einem Rückblick auf die letzten drei Jahre, in denen u.a. tolle Erfolge bei den Kommunal-, Verbandsbürgermeister- und Landratswahlen erzielt werden konnten. Der CDU gelang es nicht nur stärkste politische Kraft in der VG Kirchberg zu bleiben, sondern sie konnte zusätzliche Stimmenzuwächse verzeichnen. Auch der CDU Verbandsbürgermeisterkandidat Harald Rosenbaum sowie der CDU Landratskandidat Marlon Bröhr erzielten trotz Gegenkandidaten überwältigende Ergebnisse und konnten die Wahlen klar für sich entscheiden. Wagner bedankte sich ausdrücklich bei dem alten Vorstandsteam für die sehr gute Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Nach über 18 Jahren als Vorsitzender sei jetzt aber ein „idealer Zeitpunkt gekommen, um einen Stabswechsel im Gemeindeverband zu vollziehen“.

Nach dem offiziellen Teil der Wahlen referierte der Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU Landtagsfraktion Alexander Licht über aktuelle politische Themen, welche die Basis für die anschließende Diskussion bildeten. Themen waren u. a. die aktuelle Flüchtlings-, Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik in Rheinland-Pfalz. Alexander Licht kritisierte dabei die Investitionspolitik der Rheinland-pfälzischen Landesregierung: "Wir benötigen dringend ein Rheinland-pfälzisches Konjunkturprogramm, um den bisherigen Investitionsstau von einer Milliarde Euro im Straßenbau abzubauen. Die aktuelle Landesregierung lässt das Anlagevermögen des Landes verkommen und investiert das dringend benötigte Geld lieber in ein Landestransparenzgesetz". In der anschließenden Diskussion nahmen neben der aktuellen Flüchtlingsthematik auch der fehlende B 50-Lückenschluss vom Belgien bis zum Flughafen Hahn sowie die daraus resultierenden wirtschaftlichen Chancen für die Region breiten Raum ein.

In seinem Schlusswort bedankte sich der neue Vorsitzende Bernd Hoffmann für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und hob noch einmal die Verdienste von Wolfgang Wagner hervor, der den Gemeindeverband mit viel Herz und Leidenschaft fast zwei Jahrzehnte lang führte. Hoffmann verabschiedete anschließend die Teilnehmer mit dem Versprechen: „Wir werden auch in Zukunft mit aller Kraft daran arbeiten, um mit Kompetenz, Sachverstand und Bürgernähe die führende kommunalpolitische Kraft in der VG Kirchberg zu bleiben; dies muss unser Anspruch sein.“